• 1

    Jederzeit...

  • 2

    Bei Tag...

  • 3

    In Ausbildung...

  • 4

    Beim Brand...

  • 5

    Im Zug,....

  • 6

    Eingeklemmte Personen....

  • 7

    Allzeit Bereit....

20170508 191804

 

 

Die 3 Stützpunktfeuerwehren im Landkreis Schmalkalden Meiningen haben verschiedene Sonderaufgaben für den Landkreis.

Die Stützpunktfeuerwehr Zella-Mehlis hat hierbei die Sonderaufgabe „Schaum“.
Dies führt dazu, das bei Einsätzen in dem Gebäude mit Schaum geflutet werden müssen oder größere Bereiche mit einem Schaumteppich abgedeckt werden sollen, die Stützpunktfeuerwehr Zella-Mehlis von Feuerwehren des gesamten Landkreises angefordert werden können.
Am Montag den 08.05.17 wurde eine Ausbildung für diese Sonderaufgabe durchgeführt.

Die Stützpunktfeuerwehr Zella-Mehlis nutzt für diese Sonderaufgabe das System FlexiFoam.

Das FlexiFoam-System ist ideal für solche Einsatzbereiche. Durch einen mitgeführten Elektro-Hochleistungslüfter wird Frischluft über lange Lutten zum Schaumkopf geführt und in diesem mittels des über eine separate Druckleitung zugeführtem Schaummittel/Wasser-Gemischs Schaum erzeugt. Die Lutten können verlängert und auch über eine Drehleiter verlegt werden. Damit können eine Fläche, ein Gebäude oder Gebäudeteile schnell und einfach von oben beschäumt werden.

20170508 184520

 

Im ersten Abschnitt der Ausbildung wurden die theoretischen Grundlagen besprochen.

Neben den Einsatzgebieten und den Technischen Daten wurde auch der Aufbau theoretisch besprochen.

20170508 183417

 

Im zweiten Abschnitt wurde dann der Aufbau dieses FlexiFoam Systems durchgeführt. Hierbei wurde durch den Ausbilder die richtige Vorgehensweise erklärt. Dabei wurden verschiedene Aufbauvarianten diskutiert und besprochen.

20170508 185237

 

Im letzten Abschnitt wurde dann das System getestet. Hierbei konnten die Einsatzkräfte sehen wie das FlexiFoam System sich im Einsatz verhält.

20170508 192211

 

Nach Rückbau und Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft des Systems wurde die Ausbildung beendet.
Doch auch nach der Ausbildung haben die Kameraden dann die verschiedenen Einsatzmöglichkeiten diskutiert.

 

Text + Bild: Feuewehr Zella-Mehlis/ Philipp Prenzel